U 12 Unsere Kleinen ganz groß

 

Ganz aufgeregt kamen unsere Mädels der U12 am Sonntag in der Früh in die Sporthalle der Realschule in Moosburg.

Ihr erster Spieltag!

 

Insgesamt 9 Teams waren angereist, um gegeneinander anzutreten und schon bald herrschte reges Treiben auf drei Spielfeldern.

 

Zu Beginn durften die Moosburger ein Schiedsgericht stellen und mutig nahmen die Mädels Pfeife und Stift in die Hand, um ein faires Spiel zu leiten.

 

Im Anschluss durften sie selbst spielen und gingen hochmotiviert gegen das 2. Team aus Eitensheim aufs Spielfeld. Konzentriert wurden Angaben gemacht oder Bälle abgewehrt.

 

Das 2. Spiel des Tages wurde spannend. Souverän erkämpften sich die Mädels der U 12 den ersten Satz gegen die Mannschaft des MTV Pfaffenhofen und gewannen mit 25:13 Punkten.

 

Im 2. Satz konnte unsere U 12 noch einen 4 Punkte Rückstand auf 23:24 Punkte aufholen, musste dann aber den Satz verloren geben.

 

Im Tiebreak konnten die Mädels nicht mehr trumpfen und Pfaffenhofen nahm den Sieg mit nach Hause.

 

Alles in Allem war es ein aufregender Tag, den die Mädchen mit viel Engagement und Freude gemeistert haben.

 

Der nächste Spieltag ist auswärts am 14. November 2021 in Neufahrn.

 

 

 

Bereits am Samstag vor zwei Wochen bestritten die Moosburger Volleyballdamen ihren ersten Spieltag. Dabei konnten sie einen perfekten Start in die Saison vor heimischer Kulisse hinlegen. Im Landkreisderby gegen den SC Freising II konnten sie sich mit 3:0 (25:15; 25:22; 25:21) durchsetzen.
Das zweite Spiel, gegen den Liganeuling SV Stammhamm, gewann die SGM ebenfalls mit 3:0 (25:23; 25:23; 25:20).

Auch am zweiten Spieltag der Bezirksklasse 1 der Frauen gelangen der SG Moosburg zwei weitere Siege.
Gegen die Gastgeberinnen des MTV Pfaffenhofen starteten die Moosburgerinnen zögerlich, ließen am Ende aber nichts anbrennen (25:19; 25:11; 25:18). Bei der Partie gegen den SV Haimhausen wurde es zum Schluss nochmal richtig spannend (22:25; 25:11; 25:18; 27:25).

Das Spiel gegen den MTV Pfaffenhofen starteten die Moosburger Damen nervös und gerieten so zunächst mit 0:7 ins Hintertreffen. Die Annahme war wackelig und die notwendige Ruhe fehlte. Dank gut platzierter Aufschläge konnte der Rückstand schnell aufgeholt und zum 7:7 ausgeglichen werden. Zur Führung reichte es jedoch noch nicht aus. Erst bei 17:17 war der Ausgleich geschafft. Die später nachgekommene und eingewechselte Lea Schröcker leistete dazu mit ihrer Angabenserie einen beträchtlichen Beitrag. Die darauffolgenden druckvollen Angaben von Sabrina Juli, ebneten den Weg für den 25:19-Satzgewinn.

Im zweiten Abschnitt agierten die Moosburger Volleyballerinnen durchwegs souverän und konnten den Satz mit 25:11 eindeutig für sich entscheiden.

Zur Mitte des 3. Satzes führten die Gastgeberinnen kurzzeitig mit 12:10 und waren lange Zeit gleichauf. Am Ende brachten wieder die Angaben von Lea Schröcker und Sabrina Juli die Annahme der Pfaffenhofenerinnen ins Wanken, sodass insbesondere die Mittelblockerin Lisa Janzen ihre Durchschlagskraft im Angriff zeigen konnte. Folgerichtig ging auch der letzte Satz mit 25:18 an die SGM.

 

Der erste Durchgang gegen den SV Haimhausen gestaltete sich ausgeglichen. Am Ende hatten die Moosburgerinnen jedoch das Nachsehen und verloren diesen mit 22:25.

Mit Entschlossenheit und einer überaus guten Mannschaftsleistung konnten die SGM-Mädels den zweiten Satz dominieren und mit 25:11 für sich verbuchen. Wieder waren es wunderbare 10 Punkte, die Lea Schröcker in Serie aufschlug.

Ebenso gab es im 3. Satz zu keiner Zeit Zweifel an einem weiteren Satzgewinn der Moosburger Damen. Nachwuchsspielerin Jessica Scheuring überzeugte mit tollen Blockaktionen. Universalspielerin Claudia Brück brachte, trotz neuer und ungewohnter Position als Außenangreiferin, Stabilität in die Annahme und platzierte ihre Angriffe druckvoll im Feld des Gegners.

Zu Beginn des 4. Abschnitts präsentierten sich die Dreirosenstädterinnen weiterhin überzeugend. Nach einem Doppelwechsel bei 11:8 konnte die Führung weiter auf 15:9 ausgebaut werden. Doch der SV Haimhausen übernahm nochmal das Kommando. Starke Angaben ließen Verunsicherung im Annahmeriegel aufkommen. Auch zwei Auszeiten von Trainer Alexander Gradenwitz konnten das Team nicht wachrütteln. Erst der Rückwechsel bei 17:18 durchbrach die starke Angabenserie der Haimhausener Mannschaftskapitänin, sodass Moosburg wieder am Zug war, sich aber nicht weiter absetzen konnte. Mit der notwendigen Nervenstärke schafften es die Moosburgerinnen bei 21:24 den Satzball des SVH abzuwehren. Vor allem aufgrund der überragenden Leistung am Netz durch Lisa Janzen gingen die SGM-Mädels mit 25:24 in Führung und konnten am Ende mit 27:25 den Satz und das Spiel für sich entscheiden.

Vergangenen Sonntag hatten die U15-Volleyballerinnen der SG Moosburg nach langer Pause ihren ersten Spieltag. Voller Vorfreude empfing man in der Dreifachturnhalle der Kastulus-Realschule Mannschaften aus Pfaffenhofen, Ingolstadt, Kösching und Neuburg. Die Moosburger Mädchen waren hoch motiviert und konnten vor heimischem Publikum gleich drei Siege verbuchen.

Im ersten Spiel gegen den MTV Ingolstadt merkte man allen Spielerinnen deutlich die Nervosität an. Diese konnte jedoch schnell abgelegt werden und die Mädchen fanden gut ins Spiel. Der erste Satz zeigte ein sehr ausgeglichenes Match, aber die Moosburgerinnen kämpften um jeden Punkt und gewannen den ersten Satz knapp mit 26:24. Gestärkt durch diesen ersten Erfolg wurden im 2. Satz kaum Fehler gemacht und der Satz ging klar mit 25:13 an die SGM.Auch im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Pfaffenhofen zeigten die Volleyballerinnen ihr Können und behielten dank vieler guter Aufschläge die Oberhand und konnten beide Sätze gewinnen.

In der letzten Partie an diesem Spieltag mussten sich die Moosburger Volleyballerinnen den Gegnern des ESV Ingolstadt stellen. Im Ersten Satz lagen sie zunächst gleich auf, doch dann häuften sich die Fehler, die Ingolstädterinnen gingen ihn Führung und man musste den Satz mit 17:25 Punkten abgeben. Durch Spielerwechsel mit frischen Kräften versorgt gelang es den SGM-Mädels wieder konzentrierter zu spielen und den Satz mit 25:14 zu gewinnen. Nun sollte der Tiebreak die Partie entscheiden. Die Moosburger Volleyballerinnen kamen gleich gut ins Spiel und knüpften an die vorherige Leistung an. Mit viel Nervenstärke und Unterstützung durch die anwesenden Zuschauer legten die Mädchen einen spannenden Endspurt hin siegten doch noch klar mit 15:9.

Liebe Volleyball-Interessierte!

Wir freuen uns natürlich über jeden, der diese schöne Sportart ausprobieren möchte. Allerdings ist momentan bei der Trainingsgruppe der U15-Mädels (Jahrgang 2008, 2009, 2010) leider kein Schnuppertraining mehr möglich. Bitte daher nicht ohne Voranmeldung ins Training kommen. Wir haben aktuell einfach keinen Platz mehr in der Halle. 

Die Abteilung arbeitet bereits an einer Lösung, um allen Interessierten dieser Altersgruppe ein Schnuppertraining anbieten zu können. Bis dahin kann aber nur eine Warteliste geführt werden. 

Vielen Dank für euer Verständnis!

 

Seite 1 von 23

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.