Dem Spitzenreiter auf den Fersen

Zum zweiten Heimspiel und gleichzeitig vorletzten Spieltag der Saison empfingen die Damen der SG Moosburg die Mannschaften aus Reichertshausen und Isen.
Im ersten Spiel trafen die Moosburger auf die Mannschaft aus Reichertshausen, welche auch Anwärter auf den Aufstieg sind. Die Moosburger Damen zeigten einen sehr starken und konzentrierten Anfang des ersten Satzes, wurden aber im Verlauf dessen immer ungenauer, wodurch eine Auszeit nötig wurde. Nachdem Trainer Gradenwitz die richtigen Worte für seine Damen fand, konnten diese den Satz mit dem Ergebnis 25:20 souverän zu Ende bringen. Im zweiten Satz hatten die Reichertshausener Damen sich besser auf das Spiel der Moosburger eingestellt, was für ein sehr ausgeglichenen Spielverlauf sorgte. Nach einer starken Angabenserie von der Zuspielerin Claudia Brück konnten die Damen der SGM wieder ihr Spiel durchziehen und somit den zweiten Satz 25:13 klar gewinnen. Zu Beginn des dritten Satzes konnten die Gegnerinnen noch sehr gut mit den Moosburgerinnen mithalten, doch nach einer frühen Auszeit bei 9:9 konnten die Damen der SG Moosburg mit starken und druckvollen Angaben überzeugen und den dritten und letzten Satz mit 25:17 für sich entscheiden. Sie zeigten ein starkes Spiel und rücken so dem angestrebten Aufstieg ein Stückchen näher.
Zum zweiten Spiel des Tages trafen die Mannschaften aus Moosburg und Isen aufeinander. Die Moosburger Damen starteten mit einer neuen Aufstellung, was ihnen zu einem sehr konstanten und variablem Spiel verhalf. Durch diese Präsenz konnten die Gegner nicht richtig ins Spiel finden und mussten somit den ersten Satz mit 25:10 abgeben. Zum zweiten Satz kamen die Damen aus Isen besser mit der Moosburger Spielart zurecht, doch durch starke Angaben und konzentriertes Spiel konnte Moosburg sich auch diesen Satz mit einem Ergebnis von 25:15 sichern. Im dritten Satz ließ die Konzentration der Moosburger Damen nach - dies nutzten die Gegner und gestalteten so das Spiel ausgeglichener. Durch eine Auszeit und den Wechsel von gleich drei Spielerinnen gab Trainer Gradenwitz der Mannschaft neuen Schwung und Kraft. Dadurch konnten die Damen aus Moosburg diesen Satz 25:15 gewinnen und zwei Siege feiern.
Das Saisonende dürfte noch Spannung mit sich bringen, ist Moosburg dem aktuellen Spitzenreiter Wartenberg doch knapp auf den Fersen: Punktgleich und nur mit einem Sieg weniger ist im Aufstiegskampf das letzte Wort noch nicht gesprochen. 

Terminübersicht

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.