Mit einem Sieg und einer Niederlage ins neue Jahr

Am 4. Spieltag der Saison trafen die Volleyballerin aus Moosburg auf den SV Eitensheim und den MTV Pfaffenhofen. Die Mannschaft von Trainer Alexander Gradenwitz reiste mit einem 9-köpfigen Kader in Eitensheim an. Neu dabei waren Christina Heinrich und Lena Hobmeier, die auf der Außen- bzw. Diagonalposition ihren ersten Spieleinsatz hatten. Aufgrund von Schwangerschaft und Verletzungen musste Alexander Gradenwitz Umstellungen im Spielaufbau vornehmen. In beiden Partien mussten die Moosburger Mädels ohne Libero auskommen, da Libera Verena Hafner auf die Außenposition wechselte. Diese Umstellung stellte vor allem für die Mittelangreiferinnen Claudia Brück und Sabrina Juli eine konditionelle Mehrbelastung dar, da sie nun auch in der Annahme eingebunden waren. Die personelle Umstellung machte sich im ersten Spiel gegen den SV Eitensheim bemerkbar. Die Moosburgerinnen hatten Schwierigkeiten, sich auf die neue Aufgabenverteilung auf dem Spielfeld einzustellen. Dadurch konnten sie nicht so druckvoll auftreten wie üblich. Hinzukamen Eigenfehler in den Angaben, die erheblich zu den Satzverlusten beitrugen. Darüber hinaus zeigte sich der SV Eitensheim deutlich stärker als im Hinspiel, das noch als reines Angabenspiel für die Moosburgerinnen ausging. Am Ende konnte die SG Moosburg das Spiel in einem Tie-Break noch für sich entscheiden (25:19, 21:25, 23:25, 25:22, 15:8).

In der zweiten Partie gegen den MTV Pfaffenhofen zeigte sich das Moosburger Team dann deutlich gefestigter im Spielaufbau. Durch starke Angaben und Angriffe konnten die Moosburgerinnen die Gegnerinnen zunächst gut unter Druck setzen und den ersten Satz für sich entscheiden. Doch die Pfaffenhofenerinnen kamen in den folgenden Sätzen stark zurück und gewannen Satz 2 und 3 deutlich. In Satz vier hielten die Moosburgerinnen zunächst noch gut mit, mussten sich am Ende aber doch geschlagen geben. So ging die Partie gegen Pfaffenhofen mit 3:1 (25:22, 15:25, 16:25, 21:25) verloren.

Nach aktuellem Stand hält sich das Team aus Moosburg im oberen Mittelfeld der Bezirksklasse und übertrifft damit die Hoffnungen des Trainers, sich im Mittelfeld der Liga halten zu können. Die SG Moosburg belegt momentan Platz 4 und ist damit weit entfernt von den direkten Abstiegs- und Relegationsplätzen 8 bis 10. Diese Platzierung gilt es jedoch zu verteidigen, da noch 5 Spieltage vor den Moosburgerinnen liegen. Nach dem gestrigen Spieltag führt der MTV Pfaffenhofen die Tabelle der Bezirksklasse Oberbayern 1 an. Am 25. Januar ab 14 Uhr bestreitet das Team aus Moosburg seinen ersten Spieltag vor heimischer Kulisse in der Realschulhalle. Dort treffen die Moosburger Mädels auf den TSV Lenting und den ESV Ingolstadt. Das Spiel gegen ESV Ingolstadt, aktuell Drittplatzierter, verspricht spannend zu werden.

Terminübersicht

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.