Fehlende Routine wird zum Verhängnis

Am vergangenen Samstag reisten die Damen der SGM erneut nach Pförring zum heimischen TSV und trafen dort außerdem auf den TSV Kösching. Durch Abwesenheit der beiden wichtigen Stammspielerinnen Birgit Barth und Maria Kaiser hatte Moosburg nicht nur mit den Gegnern zu kämpfen.

Auch Unsicherheiten im eigenen Team wurden durch die ungewohnte Aufstellung deutlich. Das zeigte sich gleich im ersten Satz gegen Pförring deutlich - dieser ging mit 15:25 an die Heimmannschaft. Auch im zweiten Satz konnte sich Moosburg nicht auf die neue Situation einstellen. Man kam zwar besser ins Spiel und gewann zunehmend an Selbstvertrauen. Erst in Satz drei - und nachdem Moosburg auch den zweiten Satz mit 15:25 abgegeben hatte - fanden die Damen der SGM langsam ins Spiel. Mutigere Angriffe, aggressive Angaben und eine deutlich verbesserte Kommunikation führte zu einem ausgeglichenen Spiel. Dennoch musste Moosburg sich Pförring im letzten Satz knapp mit 22:25 und damit 0:3 geschlagen geben.

Im Spiel 2 lieferten sich der TSV Kösching und der TSV Pförring einen spannenden Kampf, welchen Kösching mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

In das dritte Spiel des Tages starteten die Moosburger Damen mit neuem Selbstvertrauen. Die beiden Mannschaften lieferten sich ein Kopf an Kopf-Rennen. Zum Ende des Satzes bauten die Pförringer durch gute Aufschläge einen Vorsprung auf. Mittelblockerin Sabrina Juli brachte aber starke Angaben und konnte so den Rückstand verkürzen. Leider reichte das nicht, um den ersten Satz für sich zu entscheiden (21:25). Im zweiten Satz zwang Moosburg den TSV Kösching in ihre Spielweise. Starke Angriffe und druckvollen Angaben resultierten im Satzgewinn von 25:18. Im dritten Satz brach Annahme und Abwehr der SGM dann völlig ein. Ein Spielaufbau wurde unmöglich. Ergebnis war ein Satzverlust von 9:25. Im vierten und letzten Satz hielt das Team aus Moosburg nochmal gut mit - bis kurz vor Ende - letztlich entschied der TSV Kösching diesen Satz mit 25:19 und somit auch das Spiel mit 3:1 für sich.

Trotz der beiden Spielverluste steht die SG Moosburg noch auf Platz 4 der Tabelle der Bezirksklasse I.
Beim letzten Spieltag am 21.03., ab 14 Uhr treffen die Moosburger Volleyballer in heimischer Halle auf die beiden Aufstiegsaspiranten MTV Pfaffenhofen und ESV Ingolstadt. Dabei freut sich die Mannschaft auf tatkräftige Unterstützung der Moosburger Fans!

Terminübersicht

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.