Zum letzten Spiel der Vorrunde musste das Team Blau, zu den drittplatzierten „Scharks“ nach Freising. Freising war vor diesem Spieltag nur einen Punkt hinter den Moosburger und dementsprechend war man auf SGM Seite auf ein schwieriges und knappes Spiel eingestellt.

In der sehr warmen und auch extrem rutschigen Halle kam man zu Beginn des ersten Satzes sehr gut ins Spiel und konnte die Begegnung gleich dominieren. Man spielte kompakt und nutzte die Chancen die sich boten konsequent und effizient. Schnell konnte eine 6 Punkte Führung herausgespielt werden. Freising blieb allerdings mit guter Abwehr und platzierten Angriffen immer gefährlich und gab sich nie auf. Mitte des Satzes schlichen sich dann einige kleine Fehler beim Team Blau ein und brachten den Gegner wieder in Schlagweite. Nach einer Auszeit war man nach dem Anpfiff wieder voll bei der Sache und konnte die Partie wieder an sich reißen. Entsprechend konnte man den Satz mit 25:21 für sich entscheiden.

Aufgrund des Spielverlaufs des ersten Satzes konnte man davon ausgehen das die Partie bis zum Ende umkämpft sein würde. Entsprechend konzentriert und fokussiert ging man auf Seiten der Mixed 1 in den zweiten Satz. Zu Beginn dieses Satzes ging es wie erwartet hin und her. Keine Mannschaft konnte sich klar absetzen. Mit  starken Angaben, konsequent im Angriff und aufmerksam in der Abwehr wurde Freising dann aber immer mehr unter Druck gesetzt so dass man den Satz mit 25:14 für sich entscheiden konnte.

Zwei Punkte hatte man also schon mal sicher. Nun wollte man auch den dritten Punkt mitnehmen. Entsprechend erfolgte kein Wechsel und die Mannschaft ging unverändert in den dritten Satz. Auf Freisinger Seite war man entsprechend auch auf Schadensbegrenzung bedacht und startete entsprechend furios in diesen dritten Satz. Es gelang den Freisinger eine kleine Führung rauszuspielen. Beim Stand von 5:11 brachte eine Angaben Serie von Josef Kapfer dann  Moosburg wieder ins Spiel zurück. Man spielte wieder sicher in der Abwehr und nutzte die sich anbietenden Chancen wieder konsequent aus um den Gegner unter Druck zu setzen, bis zum Schluss. Dennoch blieb der Satz spannend da Freising nun auch alles versuchte wenigstens diesen Satz zu gewinnen. Es entwickelt sich ein spannendes und knappes Spiel mit dem besseren Ende für die Moosburger. Diese entschieden den Satz mit 25:19 für sich und nahmen alle drei Punkte mit aus Freising.

Nachdem die Konkurrenten in der Liga gepatzt hatten übernahm man damit auch die Führung in der Liga. Zum ersten Rückrunden Spiel fährt man am 26.01. nach Velden.

Terminübersicht

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.