Einen weiteren Besuch statteten die Damen um Trainer Stefan Barth den Netzrollern Haag a.d. Amper ab. Dabei wurde man vom ehemaligen Volleyball Co-Trainer der Damen und Abteilungsleiter von Tischtennis, Nicky Gräfe gecoacht. Auch unser treuster Fan Christiane Helfenbein hat uns dankender weise trotz Champions League Spiel technisch korrigiert und viele wertvolle Tipps gegeben. Nach einigen Übungen zur Koordination, Vorhand und Rückhand ging es dann auch schon los mit kleineren Spielen. Beendet wurde das Training mit einem Turnier, welches natürlich von Trainer Stefan Barth klar gewonnen wurde. Koordinativ, Konditionell und technisch war er einfach nicht zu schlagen ;-)

Am Ende des Training hatte man aber nicht nur Augen für den Ball, sondern auch für den smarten und jungen Tischtennis Abteilungsleiter (Bild unten). Wir bedanken uns bei den Netzroller-Haag für die lustigen Übungen, das Engagement und das wirklich lustige Turnier am Ende. Wir hoffen bis bald!


Damen schnuppern in Baseball

Werfen, Fangen, Schlagen und Laufen....all das durften die Damen aus Moosburg im Rahmen der Saisonvorbereitung am vergangen Mittwoch bei den Red Lions aus Schwaig machen. Die so genannte "BBQ-Mannschaft" der Red Lions empfing dabei leider nur einen kleinen Teil der Moosburger Mädels, da viele zeitlich verhindert waren. Nichts desto trotz hatten die Volleyballer viel Spaß bei den verschiedenen Übungen. Highlight war das Spiel am Schluss, bei dem man sich (bis auf Regelkunde ;-)) nicht verstecken musste. Abgerundet wurde der wirklich schöne und gelungene Abend mit einem kleinen Umtrunk.

Wir bedanken uns noch mal recht herzlich bei der Freizeitmannschaft der Red Lions für die Zeit, das Equipment und ihre Geduld.

SG Moosburg II - TSV Velden II 3:0 (25:18, 25:16, 25:12)
 
Am Montag, den 13.04.2015 konnte sich die zweite Freizeitmannschaft über den dritten Sieg in Folge freuen.
Der TSV Velden II machte es den Moosburgern auch nicht besonders schwer. Von Anfang an war die SG Moosburg die spielbestimmende Mannschaft. Auch wenn sich die Anfangsphase des ersten Satzes noch ausgeglichen gestaltete, so war man stets mit zwei bis drei Punkten in Führung. Ab der Mitte des Satzes hatte man seinen Rhythmus gefunden und der Satz wurde ohne größerer Mühe mit 25:18 gewonnen. Im zweiten Satz konnte man gleich mit 8:1 in Führung gehen. Diese wurde kontinuierlich ausgebaut. Dem 20:9-Vorsprung geschuldet, war es schwierig die Konzentration hoch zu halten und so hieß es am Ende 25:16. Damit war auch jegliche Gegenwehr von Seiten des TSV Velden II gebrochen. Der dritte Satz wurde eine sehr einseitige Angelegenheit zugunsten der SG Moosburg II. Es reichte eine durchschnittliche Leistung, um einem deutlichen 25:12-Erfolg zu verbuchen.
Damit sollte nun der Klassenerhalt gesichert sein und man kann entspannt in das Restprogramm der Saison starten. 
 
 

SG Moosburg II - TSV Maria Thalheim 3:0 (25:16, 25:20, 25:22)

Nachdem zuletzt die Formkurve wieder ansteigend war, sollte dieser Aufwärtstrend natürlich auch im Spiel beim Gastgeber Maria Thalheim fortgesetzt werden. Nach einer anfänglich ausgeglichenen Partie konnten sich die Moosburger zur Mitte des ersten Satzes eine Führung erspielen, die kontinuierlich ausgebaut wurde und in einem deutlichen Satzgewinn mündete.

Der zweite Durchgang verlief noch ausgeglichener als der erste, führte am Ende aber zu einem erneuten Moosburger Satzgewinn. Im dritten Satz schlichen sich in das Moosburger Aufbauspiel mehr und mehr vermeidbare Fehler ein, so dass sich die Gastgeber zwischenzeitlich einen Drei-Punkte-Vorsprung erspielen konnten.

Doch der unbedingte Wille, auch den letzten Durchgang für sich zu entscheiden, und gute Blockaktionen, führten dazu, dass die Moosburger die Partie wieder ausgleichen (20:20) und sich dann einen kleinen Vorsprung erspielen konnten, der zu einem weiteren -wenn auch knappen- Satzgewinn führte. Nach dem ersten 3:0-Erfolg der laufenden Spielzeit war die Freude darüber bei der SGM natürlich groß und wurde entsprechend mit mehr oder weniger isotonischen Getränken begossen. ;-) Nun steht eine zweiwöchige Osterpause bevor, ehe die Moosburger Volleyballer direkt nach den Osterferien im Heimspiel gegen das Ligaschlusslicht TSV Velden II weitere Punkte sammeln und sich in der Tabelle nach oben schieben möchten.

Beachplatz bereit für die neue Saison

Nachdem sich die ersten Anzeichen des Sommers gezeigt haben, konnten die Aufräumarbeiten am Beachplatz begonnen werden.

Am Sonntag, den 12.04.2015, trafen sich bei schönem Wetter 11 Freiwillige der Abteilung Volleyball, um Laub und Anderes wegzuräumen, den Sand zu begradigen, die Plätze aufzubauen und die Garage aufzuräumen. Auch der Spint in der Garage wurde eingeweiht und mit neuen Beachvolleybällen der Abteilung befüllt. Nach 1,5h war alles erledigt und die Beachsaison 2015 kann nun beginnen!

Vielen Dank an alle Helfer!

Das Spitzenspiel der Kreisliga A-Nord (vor dem Spieltag war der TSV Unterföhring mit 7 von 7 möglichen Siegen gestartet) versprach einen tollen Volleyball Abend in der Albinhalle und so konnten wir einige Zuschauer – trotz des Bayern Spiels – in die Halle locken. Team Blau konnte sich mit einem klaren Drei-zu-Null-Sieg die Tabellenführung erkämpfen und ging hoch konzentriert und engagiert von Beginn an ins Spiel. In einem hart umkämpften ersten Satz konnte ein 5 Punkte Vorsprung über die Zeit gerettet werden. Im zweiten Satz wurde die konzentrierte Leistung bestätigt und fortgeführt. Mit druckvollen Angriffen und einigen sehenswerten Abwehraktionen ist der zweite Satz mit 25 zu 17 verdient vom Team Blau gewonnen worden. Der dritte Satz versprach bereits vor dem ersten Punkt Hochspannung, da dieser im Verlaufe der Saison oftmals durch den Verlust der Konzentration und der Zielstrebigkeit verloren wurde. Doch dieses Spiel wollte das Team Blau unbedingt zu Null gewinnen und zeigte im dritten Satz eine weitere sehr gute Leistung und gewann diesen Satz, wie den zweiten, mit 25 zu 17. Im morgen Spiel in Eching soll dieser Trend weitergeführt und die Tabellenführung ausgebaut werden.  

Terminübersicht

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.