Kategorie: News

1250 Ballwechsel als Teamleistung

Anlässlich des 1250jährigen Jubiläums der Stadt Moosburg haben die SGM-Schwimmer die sogenannte „Vereins-Challenge“ ins Leben gerufen, bei der jeder nominierte Verein die Zahl 1250 in irgendeiner Weise in seiner Vereinsaktivität integrieren soll.

 

Auch die Volleyballer der SGM wurden nominiert und stellten sich dieser Herausforderung. So beschloss man, im Training den Ball 1250mal mit den verschiedenen Techniken im Volleyball hin und her zu spielen. Da diese Anzahl an Ballwechsel innerhalb eines Teams jedoch über 20 Minuten dauern würde, haben die Volleyballer diese Aufgabe auf ihre verschiedenen Gruppen aufgeteilt. Obwohl die Haupttrainingsstätte, die Realschulturnhalle, derzeit nicht zur Verfügung steht, schafften es dennoch alle Teams gemeinsam die 1250 Ballwechsel durchzuführen. Ob in der Halle oder draußen auf dem Beachvolleyballplatz, alle Gruppen, von den Bambinis, über die Jugend bis hin zu den Erwachsenen im Damen- und Freizeitbereich, versuchten diese Übung in ihrem Training einzubauen und auf ihr Niveau und Können zugeschnitten umzusetzen. Den Beweis gibt es nun als Gemeinschafts-Video mit kurzen Ausschnitten aus jedem Team.

Die gesamte Abteilung hatte viel Spaß bei dieser Challenge und bedankt sich auf diesem Wege bei den Pfadfindern für die Nominierung. Damit auch andere in den Genuss kommen, nominieren die Volleyballer die SGM Abteilung Karate, die SGM Handballer, sowie den Burschenverein Thonstetten.

U13 beendet die Saison mit ihrem ertsten kleinen Erfolg

Am Sonntag fuhr unser jüngstes Team zum letzten Spieltag der Saison nach Wettstetten, um dort 2 Spiele zu bestreiten und bei  zwei weiteren Spielen das Schiedsgericht zu stellen.

Der erste Gegner des Tages war Manching zwei, gegen die unsere Mannschaft ordentlich mithalten konnten. Leider mussten sie sich am Ende mit 23:25 Punkten im ersten Satz und 15:25 Punkten im zweiten Satz geschlagen geben.

Unser nächster Gegner war die Heimmannschaft aus Wettstetten. Hier schafften die Mädels ihren ersten Satzerfolg der Saison und der Jubel war groß. Hierzu sei erklärt, dass unsere U13 Mannschaft hauptsächlich aus U12 Kindern besteht und meist die Gegner deutlich gößer waren und mehr Erfahrung hatten. Auch wenn der Tiebreak und damit das Spiel schlussendlich verloren wurden, sind wir stolz auf unsere Mädels. Sie haben sich wacker geschlagen und waren mit viel Engagement und Freude dabei!

Weiter so!

 

 

U14 und U15 beenden Jugendrunde mit dem 4. Platz

Saisonabschluss bei der Volleyball-Jugend

U14 und U15 beenden jeweils mit dem 4. Platz die Jugendrunde

 An den vergangenen Sonntagen fanden nun endlich, aufgrund der Coronapandemie dieses Jahr sehr spät, die letzten Spieltage der U14- und U15-Jugendrunde statt.

 

Die Moosburgerinnen der U15 hatten bereits am 1.5.22 in Ingolstadt noch zwei Partien zu bestreiten. Dabei konnten sie gegen den ESV Ingolstadt den Sieg für sich verbuchen, gegen den TSV Neuburg mussten sie sich allerdings geschlagen geben.

Die U14-Mädels waren vergangen Sonntag zu Gast in Neuburg. Auch ihnen gelang in einem spannenden Match im Tiebreak noch ein Sieg gegen den TSV Neuburg 2. Gegen den SC Freising und den TSV Neuburg 1 zeigten die Moosburgerinnen zwar durchaus gute Spielzüge, für einen Sieg reichte dies jedoch bei beiden Gegnern leider nicht.

Die beiden Moosburger Teams erreichten dennoch in der Gesamtwertung jeweils den 4. Platz. Angesichts der vielen coronabedingten Pausen und der fehlenden Trainingszeiten durch das Wegfallen der Realschulturnhalle kann sich diese Leistung durchaus sehen lassen. Noch in diesem Monat können die jungen Spielerinnen bei den jeweiligen Abschluss-Turnieren ihr Können nochmals unter Beweis stellen. In der U15-Runde tritt dann sogar ein zweites Moosburger Team mit neuen, hoch motivierten Spielerinnen an, die hier ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln wollen.

 

 

U15-Mädels fehlte der Ehrgeiz

Die U15-Volleyballerinnen der SG Moosburg mussten am vergangenen Sonntag beim Gastgeber MTV Ingolstadt drei Niederlagen einstecken.

Bestärkt durch die bisherigen Erfolge gingen die Moosburgerinnen eigentlich recht motiviert in die erste Partie gegen den TSV Neuburg 2. Vor zwei Wochen konnte man das Hinspiel mit 2:1 gewinnen, diesmal allerdings starteten die SGM-Mädchen mit zu vielen Fehlern und Problemen in der Annahme, sodass sie den ersten Satz mit 17:25 an die Neuburgerinnen abgeben mussten. Der zweite Satz lief bei weitem besser, man lag teilweise sogar in Führung, konnte jedoch den Sack nicht zu machen und verlor den Satz mit 20:25.

Gleich im Anschluss mussten sich die SGM der ersten Mannschaft des TSV Neuburg stellen. Diese Partie war im Grunde sehr ausgeglichen, doch leider fehlte auch in diesem Match der nötige Ehrgeiz. Trotz besserer Annahme und schönen Spielzügen konnten die Moosburgerinnen leider keinen Satz für sich verbuchen und verloren gegen den Tabellenersten mit 22:25 und 21:25.

Nun stand das Rückspiel gegen den Tabellenzweiten, den TSV Kösching auf dem Programm. Das Hinspiel verlor man vor zwei Wochen denkbar knapp mit 1:2 im Tiebreak, deshalb wollten die SGM-Mädchen es diesmal besser machen. Leider war nach den ersten beiden Niederlagen an diesem Tag aber die Luft raus. Die Köschingerinnen starteten mit einer starken Aufschlagsserie, der die Moosburgerinnen zunächst nichts entgegen zu setzten hatten. Durch Auszeiten und Spielerwechsel konnte man dann doch noch das Tief überwinden und einige Punkte erzielen, der Abstand war aber schon zu groß und der Satz musste mit 7:25 Punkten abgegeben werden. Im zweiten Satz fand die SGM besser ins Spiel und zeigte sich beweglicher. Allerdings reichte es auch in dieser Partie nicht zu einem Satzgewinn. (19:25)

Auch wenn es zum Sieg nicht ganz gereicht hat, zeigten die Mädchen eine solide Leistung. Der nächste und letzte Spieltag in dieser Runde ist am 1.5.22, ebenfalls beim MTV Ingolstadt.